10.03.2017 in Geschichte

Mathilde Jacob: Eine mutige Frau

 
Mathilde Mathel Jacob © GDW/H. Knobloch

Berlin Tiergarten zu Beginn des 20. Jahrhunderts: Mietskasernen, reges Treiben auf den Straßen, Kinder, viele Kinder. Das Leben in Berlin dieser Tage ist nicht leicht. Viele, gerade in Mitte, müssen hart arbeiten, um über die Runden zu kommen. So auch die 41jährige Mathilde Jacob, wohnhaft in der Altonaer Straße 11.

26.02.2017 in Deutschland

Dr. Eva Högl als Kandidatin für den Bundestagswahlkreis Mitte nominiert

 
Eva Högl stellt sich und ihre programmatischen Schwerpunkte den Delegierten vor

Am 24. Februar 2017 haben die Delegierten der Wahlkreiskonferenz der SPD Mitte Dr. Eva Högl mit 90,4 Prozent der Stimmen erneut als Kandidatin für den Bundestagswahlkreis 75 Mitte nominiert. Mit ihrem beherzten Engagement gegen Nazis und Rassismus in der Gesellschaft, für ein geeintes Europa und die längst überfällige Gleichstellung überzeugt sie im ganzen Bezirk aber auch darüber hinaus. Mit dieser erfahrenen und gut profilierten Bundestagsabgeordneten ist die SPD im Herzen der Hauptstadt hervorragend für den kommenden Wahlkampf aufgestellt.

22.02.2017 in Berlin

SPD Berlin-Mitte spricht sich gegen Alkoholverbot auf dem Leopoldplatz aus

 
U-Bahnhof Leopoldplatz (Bild: ReferenceBK/Wikipedia / CCBYSA)

Die SPD Mitte hat sich auf ihrer Sitzung des Kreisvorstandes vom 21. Februar einstimmig gegen ein Alkoholverbot auf dem Leopoldplatz ausgesprochen, der seit letztem Herbst diskutiert wird.

19.02.2017 in Berlin

Straßen im Afrikanischen Viertel sollen in Zukunft nach Frauen benannt werden

 
Funmilayo Ransome-Kuti an ihrem 70. Geburtstag und als Absolventin (Bild: UNESCO / CCBYSA)

Die SPD kämpft seit langem für die Umbenennung der Petersallee, der Lüderitzstraße und des Nachtigalplatzes. Jetzt kommt Bewegung in die Sache: nach einem Beschluss der BVV sollen die Straßen umbenannt werden. Die Bürgerinnen und Bürger sind nun aufgerufen, Namensvorschläge zu machen.

18.02.2017 in Berlin

Verbesserung der Situation obdachloser Menschen: SPD Mitte setzt sich für umfassende Hilfe im Bezirk ein

 

Der Kreisvorstand der SPD Mitte hat auf seiner gestrigen Sitzung am 17. Januar 2017 beschlossen: Die SPD Mitte setzt auf den Zusammenhalt einer solidarischen Stadtgemeinschaft. Es ist selbstverständlich für uns, dass wir gerade zu denjenigen, die am wenigsten haben, solidarisch sind. Gerade jetzt im Winter sind schnelle und unkomplizierte Hilfen für obdachlose Menschen von höchster Priorität.

09.12.2016 in Berlin

SPD Mitte weiterhin stark im Senat vertreten

 

Boris Velter, Kreisvorsitzender von Mitte und bisher Staatssekretär für Arbeit wechselt im neuen Senat in das Gesundheitsresort unter Dilek Kolat. „Ich freue mich, weiterhin als Staatssekretär für Berlin arbeiten zu können und ich freue mich besonders auf die neuen Aufgaben im Bereich Gesundheit. In diesem, für die Menschen oftmals existenziell wichtigen Feld engagiere ich mich schon viele Jahre auch politisch, u.a. als Landes- und stellvertretender Bundesvorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokraten im Gesundheitswesen (ASG)“, so Velter.